Physiotherapie im Europahaus in Bochum

Hallo und herzlich willkommen auf unserer Homepage

Unsere ganzheitlich-orientierte Praxis für Physiotherapie im Europahaus, befindet sich mitten im Herzen Bochums. Das überregional bekannte Fachärztehaus „ Europahaus“ am Kurt-Schumacher-Platz 4, liegt, sehr verkehrsgünstig, schräg gegenüber vom Bochumer Hauptbahnhof. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Praxis, unser Team sowie unser Therapieangebot vor und hoffen, Ihnen einen detaillierten Einblick in unser Leistungsspektrum geben zu können.


Unsere Praxis bietet neben klassischen physiotherapeutischen Leistungen auch Massagen für Wellness-Begeisterte sowie alternative Behandlungsmethoden zur Schmerzreduktion an. Zu erwähnen gelten hier im besonderen Methoden der TCM (traditionelle chinesische Medizin) oder der Schmerztherapie durch Biostimulation (Mikrostromtherapie). Moderne Physiotherapie bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten Funktionsstörungen zu behandeln. Dabei gilt es, nicht nur den fachlichen Aspekt zu berücksichtigen, sondern auch die Entstehung dieser Funktionsstörung aufzudecken. In Verbindung mit unserer ganzheitlichen Betrachtungsweise erschließt sich so ein sehr breites Behandlungsspektrum mit vielen Möglichkeiten, viele Beschwerden zu lindern oder sogar ganz zu beheben.


Nutzen Sie unsere Leistungen nicht ausschließlich als therapeutisches Heilmittel, sondern auch im Rahmen der Prävention zur Erhaltung Ihres Wohlbefindens und Steigerung Ihrer Leistungsfähigkeit.


Für uns ist der Langzeiterfolg Ihrer Gesundheit das Ziel, an dem wir uns messen lassen. Die ganzheitliche Patientenbetreuung, die Förderung und der Erhalt der Gesundheit, stets mit dem Respekt der individuellen Persönlichkeit stehen für uns immer im Vordergrund.


Übrigens: Falls es für Sie nicht möglich sein sollte, aus eigener Kraft zu uns zu kommen, vereinbaren wir auch gern Termine für Hausbesuche, wenn eine ärztliche Verordnung vorliegt.


Wir freuen uns darauf, Sie umfassend betreuen zu können!

Wichtiger Hinweis:

Sehr geehrte Patienten,

in Anbetracht einer möglicherweise bevorstehenden Corona-Virus
Epidemie in Deutschland, bitten wir alle Patienten mit einer Erkältung oder so genanntem "Grippalen Infekt" zu Hause zu bleiben und unsere Praxis NICHT aufzusuchen, um das Risiko einer möglichen Ansteckung von anderen Patienten und uns zu minimieren.

Das gilt auch für schon bestehende Termine, bitte sagen Sie diese
telefonisch ab.

So lässt sich die Ausbreitung einer üblichen grippalen Infektion leichter verhindern und zudem die Diagnose und Erkennung der tatsächlich gefährlichen Corona-Virus-Infektion erleichtern.

Haben Sie den Verdacht, sich mit dem Corona-Virus infiziert oder einen besonders starken "Grippalen Infekt" zu haben, wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder an das Gesundheitsamt unter  0234 910-5555.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis.

Hinweise des Gesundheitsamtes der Stadt Bochum
Die Hotline der Stadt Bochum zum Thema "neuartiges Coronavirus" erreichen Sie unter der Telefonnummer 0234 910-5555. Diese ist sieben Tage in der Woche von 8 bis 16 Uhr geschaltet.

Quelle und weiterführende Informationen:
https://www.bochum.de/Gesundheitsamt/Neues-Coronav...

Tipps zum Schutz vor einer Corona-Infektion
Im folgenden finden Sie Tipps, wie man sich gegen eine Corona-Infektion schützt.

Grundregel 1: Gründliches Händewaschen 

Desinfektionsmittel sind eine gute Unterstützung beim Händewaschen; sie sind in Apotheken erhältlich.

Grundregel 2: Abstand halten
Mindestens 1,5 Meter sollte der Abstand zu Erkrankten betragen. Darauf sollten selbstverständlich auch die Infizierten achten. Händeschütteln sollte im Krankheitsfall vermieden werden.

Außerdem sollte die sogenannte Husten- und Nies-Etikette eingehalten werden:

Beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen
Menschen halten und sich wegdrehen.

Am besten ein Einwegtaschentuch benutzen - nur einmal verwenden
und anschließend in einem Mülleimer mit Deckel entsorgen. Wird ein
Stofftaschentuch benutzt, sollte dies anschließend bei 60°C gewaschen werden.

Nach dem Nase putzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände
waschen. Ist kein Taschentuch griffbereit, kann in die Armbeuge geniest
werden.


Quelle und weiterführende Informationen: https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-frage...

Robert Koch-Institut:

https://www.rki.de/